top green

 Düngeempfehlung

wann was wieviel zum Beispiel für
Rasen III - IV Engelharts Rasendünger 100 - 120 g/m2 Parkrasen, Sportrasen, Golfrasen, Spielwiesen,
    Engelharts Boden aktiv 100 - 120 g/m2 Ziergräser, Schilfgräser, Farne, Silberährengras,
    Algomin Meeralgenkalk nach Bodenprobe Pampasgras, Liebesgras, Lampenputzergras,
  VII Engelharts Rasendünger 80 - 100 g/m2 Bambus, Segge, Blaustrahlhafer, Chinaschilf,
  X Engelharts Herbstrasendünger 60 - 80 g/m2 Bärenfell-Schwingel, Federgras, Reitgras,
    Engelharts Boden aktiv 100 g/m2 Bartgras, Blutgras, Japangras, Pfahlrohr,
Rasenneuansaat bei Humusvorbereitung Engelharts Rasendünger 40 - 50 g/m2 Rutenhirse, Blau-Schwingel, Haargras,
u. Rollrasen einarbeiten Engelharts Boden aktiv 50 g/m2 Regenbogen-Schwingel, Zittergras u.ä.
Rosen III - IV Engelharts Rosendünger 100 g/m2 Beetrosen, Edelrosen, Fairyrosen, Wildrosen,
  VI Engelharts Rosendünger 60 g/m2 Historische Rosen, Bodendeckerrosen, ADR-Rosen,
  nach Bedarf Eifelgold Urgesteinsmehl 50 g/m2 Stammrosen, Duftrosen, Zwergrosen, Hundsrosen,
Kletterrosen nach Pflanzengröße Eifelgold Urgesteinsmehl 250 - 500 g Strauchrosen, Englische Rosen, Zwergrosen,
      150 - 250 g Kletterrose, Hochstammrosen, sämtiche Rosen
Rhododendren Ende V Engelharts Rhododendrondünger 150 g/m2 Rhododendron, Azaleen, Moosbeere, Skimmie,
und VII Engelharts Rhododendrondünger 60 g/m2 Hortensien, Erika, Schattenglöckchen (Pieris),
Moorbeetpflanzen Dünger aufstreuen und mit Rhododendrenerde abdecken     Glockenheide, Wollgras, Moorpogonie,
  Auf kalktolerante Unterlagen veredelte Rhododendren ca. 20% mehr Dünger     Torfmoosknabenkraut, Ständelwurzen u.ä.
Bäume / III Engelharts Baumfit 100 g/m2 Laubbäume, Nadelbäume, Hecken, Sträucher,
Sträucher VII Engelharts Baumfit 60 g/m2 Obstbäume, Büsche, Beerensträucher, Thujen,
Gehölze / bei Anpflanzung Engelharts Baumfit 80 g/m2 oder Buchsbaum, Kirschlorbeer, Eibe, Lebensbaum,
Nadelgehölze     4 - 6 kg/m3 Stechpalme / Ilex , Oleander, Platane,
  im Sommer Engelharts Baumfit 120 g/m2 Magnolie, Weigelie, Liguster, Hibiskus,
        Schmetterlingsflieder, Glanzmispel, Weißdorn,
bei Gehölz - u. direkt nach dem Schnitt Engelharts Baumfit 100 - 150 g/m2 Weide, Ahorn, (Ess-) Kastanie, Zypresse u.ä.
Heckenschnitt auch im Winter     alle Pflanzen die ausholzen.
Lanzendüngung für alte Bäume / alte Obstbäume / Streuobstwiesen / Bäume mit wenig Lebensraum III VII   50 g 50 g pro cm Stammdurch- messer Im Kronenbereich des Baumes angefangen 1m vom Stamm entfernt 10 Löcher bohren auf die, die Düngegabe verteilt wird. Das wiederholt man mit jeweils einem weiteren Meter Abstand zum Stamm. Man verhindert so, dass der Unterbewuchs die Nährstoffe schluckt. Die Düngegaben gießt man nach Steiner mit Schachtelhalm ein.
    Engelharts Boden aktiv    
    Engelharts Baumfit    
Staudenbeete III Engelharts Gartendünger 100 g/m2 Akelei, Windröschen, Funkie, Lilie, Phlox, Salbei,
  VI Engelharts Gartendünger 80 g/m2 Rittersporn, Eisenhut, Taglilie, Sonnenhut,
  IX Engelharts Gartendünger 80 g/m2 Wolfsmilch, Trollblume, Ehrenpreis, Erdbeeren,
Blumenbeete u. bei Bepflanzung Engelharts Gartendünger 100 g/m2 Storchschnabel, Geißbart, Schachblume, Peonien /
Gräber nach 6 Wochen Engelharts Gartendünger 100 g/m2 Pfingstrosen, Christrosen, Maiglöckchen,
  nach 12 Wochen Engelharts Gartendünger 80 g/m2 Lungenkraut, Lavendel, Astern, Schwertlilien u.ä.
Gemüse bei Pflanzung Engelharts Sti-p-Ka "Der Gemüsedünger" 150 g/m2 Tomaten, Kräuter, Salat, alle Kohlsorten, Paprika,
stark zehrend nach 6 Wochen Engelharts Sti-p-Ka "Der Gemüsedünger" 100 g/m2 Sellerie, Brokkoli, Fenchel, Erbsen, Bohnen, Gurke,
mittel-schwach bei Pflanzung Engelharts Sti-p-Ka "Der Gemüsedünger" 80 g/m2 Auberginen, Chicoree, Chinakohl, Spinat, Kürbis,
zehrend nach 6 Wochen Engelharts Sti-p-Ka "Der Gemüsedünger" 50 g/m2 Zwiebeln, Kartoffeln, Erdbeeren, Lauch, Mangold,
Blattgemüse nach 6 Wochen Engelharts Sti-p-Ka "Der Gemüsedünger" 100 g/m2 Radi, Mairübchen, Möhren, Pak Choi, Pastinaken,
  zur Kopfdüngung     Petersilienwurzeln, Radieschen, Rhabarber,
  Bei hohem Phosphatanteil Engelharts Gartendünger phosphatfrei Mit Kompost 5 l pro m2 Rote Beete, Schwarzwurzeln u.ä.
Balkonkasten, bei der Pflanzung Engelharts Blumendünger pro Liter Erde 120 - 150 pro Meter Geranien, Begonien, Fuchsie, Petunie,
Töpfe und     4 - 6 g Vanilleblume, Chrysanthemen, Mittagsblume,
      (gehäufter Teelöffel) Lobelien, Männertreu u.ä.
  dann alle 6 Wochen Engelharts Blumendünger 50 g/m2 Tomaten, Kräuter, Erdbeeren u.ä.
Beet- und Garten- neuanlagen Beetvorbereitung Neuanlage, Hochbeete Engeharts Horn-Knochen-Blutmehl 100 - 150 g/m2 Gemüsebeete, Staudenbeete, Mistbeete, Hochbeete, Rasenneuanlagen, Beetvorbereitung u. ä. ergänzt die fehlenden Nährstoffe Stickstoff und Kalium bei Kompost- oder Stallmistdüngung
Rottebeschleuniger Kompostierung Engeharts Horn-Knochen-Blutmehl 1 kg/m3 Kompostmaterial Kompost, Stallmist zur Rottebeschleunigung,
Kompostverbesserer       Geruchsbindung, Kompostaufbesserung
Erdmischungen Herstellung von Erdmischungen Engeharts Horn-Knochen-Blutmehl 4 - 6 kg/m3 Erde je Liter Erde 4 - 6 g Blumenerde, Pflanzerde, Moorbeeterde, Spezialerden, Mistbeeterde
Kompost- verbesserer, Rottebeschleuniger Kompostierung Engelharts Kompostexplorer 100 - 150 g auf ca. 20 cm Kompost; 500g/m3 beschleunigt die Rotte, regt Regenwurmtätigkeit und mikrobielle Aktivität an, stigert Wasseraufnahme und - haltekraft, fermentiert
sandige Böden Bodenverbesse- rung im Frühjahr nach Bedarf Engelharts Gartenton Edasil Bentonit weiß 200 - 250 g/m2 leicht einhacken Obst, Gemüse, Blumen, Sträucher, Rasen, Beete, Garten, Weiden u.ä.
Erdmischungen Balkonpflanzen, Kübelpflanze, Schalen im Frühjahr nach Bedarf Engelharts Gartenton Edasil Bentonit weiß Beimischung zur Pflanzerde 8 - 12 g/Liter (Esslöffel) Erdmischung für Kübel- und Blakonpflanzen Gemischt mit Engelharts Gartenton trocknet die Erde nie ganz aus. Sie bleibt immer wasseraufnahmefähig.
Lehmboden Bodenverbesserung, Erdmischung Frühjahr und Herbst III/V - IX/X Eifelgold Urgesteinsmehl rot 100 g/m2 zusätzlich zu Kompost und Gründüngung im Frühjahr und Herbst leicht einhacken Rosen, Obst, Gemüse, Blumen, Stäucher, Rasen, Beete, Garten, Weide. Führt zur besseren Ausbildung von Blüten & Früchten, aktiviert die Nährstoffe und Bodenfruchtbarkeit, enthält natürliches Eisen und Magnesium und vergleichmäßigt die Wasserhaltekraft
Moorboden Bodenverbesserung, Erdmischung Frühjahr und Herbst III/V - IX/X Eifelgold Urgesteinsmehl rot 200g/m2 zusätzlich zu Kompost und Gründüngung im Frühjahr und Herbst leicht einhacken  
schwerer Boden / leichter Boden Bodenverbesserung Frühjahr und Herbst III/V - IX/X Lavagranulat rot 100 g/m2 im Frühjahr und Herbst Rosen, Obst, Gemüse. Blumen, Stäucher, Balkon- und Kübelpflanzen Lockerung schwerer Böden: durch Belüftung und Erwärmung. Leichte Böden: durch Wasserspeicherung und Substanz. Dränageschicht für Pflanzgefäße, Schutz vor Staunässe, das lieben mediterane Kräuter
Erdmischungen Balkon- & Kübelpflanze, Schalen nach Bedarf Lavagranulat rot Beimischung zur Pflanzerde (4:1)  
Winterstreugut bei Schnee- und Eisglätte Lavagranulat rot nach Bedarf nach Bedarf streuen, im Frühjahr in die Beete kehren, zur Bodenpflege
Für prächtiges Gemüse und zur Regeneration verarmter Böden im Frühjahr nach Bedarf Biolit Diabasgesteinsmehl grau 300 g/m2 leicht einhacken Im Gemüsegarten, Rasen, Kompost, Pflanzenjauchen, Stallmist üppigeres Pflanzenwachstums und -gesundheit, Lieferant von wertvoller Kieseläure, fördert die Wasserhaltekraft, bringt wertvolle Spurenelementen, regeneriert ausgemergelte Böden, beschleunigt die Kompostierung, vermindert der Geruchsbelastung beim Ansetzten von Pflanzenjauchen und Einarbeiten von Stallmist
Verminderung von Geruchsbelastung nach Bedarf Biolit Diabasgesteinsmehl grau nach Bedarf  
Schnecken nach Bedarf Biolit Diabasgesteinsmehl grau ca. 30 g/m2 bestäuben der Jungpflanzen und Beete Schnecken kriechen nicht gerne über Biolit. Bestäuben Sie daher Jungpflanzen und Beete.
Sofortmaßnahme zur Rettung aller Pflanzen bei Pilzbefall bei den ersten Anzeichen von Befall Engelharts Pilzfrei ca. 30 g/m2 einstäuben der befallenen Pflanzen Buchs, Rosen, Tomaten, Weintrauben, Zucchini, Gurken und anderen Pflanzen bei echtem und falschem Mehltau, Rost, Sternrußtau, Braunfäule
Sofortmaßnahme bei Insektenbefall wie Läusen an Pflanzen bei den ersten Anzeichen von Befall Gesteinsmehl, welches immer Sie zur Hand haben ca. 30 g/m2 einstäuben der befallenen Pflanzen Rosen, Buchs, Obstbäumen, Weintrauben und anderen Pflanzen bei Läusen in allen Farben, Buchs- und anderen Zünslern, roter Vogelmilben
Gartenteich sobald der Teich grünlich oder trüb wird oder Algen schwimmen Engelharts Teichklar ca. 30 g/m2 bestäuben der Teichoberfläche Regeneration des Teichwassers, klares Wasser im Gartenteich, Algen sinken auf den Boden ab. Ungefährlich für alle Tiere und Pflanzen; auch Fische, Amphibien, Molche
Übersäuerung des Bodens führt Mangelkrankheiten bei vielen Pflanzen Algomin Algenkalk weiss 80 - 100 g/m2 im Herbst 40 - 60 g/m2 im Frühjahr Beinflusst den Säuregehalts des Bodens (pH-Wert) NUR NACH OBEN! Die beste Nährstoffaufnahme liegt bei einem pH-Wert von 5,0 - 6,5 (leicht sauer). Algenkalk erhöht den pH-Wert. Vorsicht! Zu viel Kalk führt zu Mangelerscheinungen. => pH-Wert testen!

Rindenmulch

Rindenmulch hindert Ihre Pflanzen am Wachsen. Daher sollte Rindenmulch nur außerhalb des Traufbereichs der Pflanzen aufgebracht werden. Unter Rindenmulch immer gut Düngen.

Diese Datei finden Sie auch zum Ausdrucken unter Downloads.